Kategorien
DSGVO

EuGH zu Facebook-Datentransfer in die USA – Einschätzung von C. Solmecke

Webseite „Wilde Beuge Solmecke“ Rechtsanwälte. https://www.wbs-law.de

Der Kölner Datenschutzexperte Rechtsanwalt Christian Solmecke schreibt auf www.wbs-law.de: „… sollte der EuGH zu dem Ergebnis gelangen, dass derzeit weder das EU-US Privacy Shield noch die sog. Standardvertragsklauseln (Model Clauses) personenbezogene Daten aus der EU hinreichend schützen, bedarf es grundsätzlicher Änderung.
[…]
Unternehmen müssten dann einen Datentransfer in die USA entweder erneut auf eine andere Basis stellen oder es muss sogar – zumindest vorübergehend – ganz auf einen Datentransfer in die USA verzichtet werden. Da heute nahezu jedes Unternehmen Kundendaten in ein Drittland transferiert, wären diese Datentransfers auf einen Schlag rechtswidrig. Führt man sich vor Augen, dass gemäß Art. 83 DSGVO bei Verstößen Geldbußen von bis zu 20 Millionen Euro oder im Fall eines Unternehmens von bis zu 4 % seines gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahrs drohen, hat der Ausgang des Verfahrens einen enormen Stellenwert.“
Hier der Link zu dem Originalbeitrag: https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/datenschutzrecht/eugh-zu-facebook-datentransfer-in-die-usa-ist-bald-gar-keine-datenuebertragung-mehr-moeglich-ra-solmecke-erlaeutert-das-verfahren-46870/