Conference on machine Learning, Optimization & Data science

The International Conference on Machine Learning, Optimization, and Data Science (LOD) has established itself as a premier interdisciplinary conference in machine learning, computational optimization and data science. It provides an international forum for presentation of original multidisciplinary research results, as well as exchange and dissemination of innovative and practical development experiences.

Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein accepts the invitation to join the program committee of this important conference.

You can find more about the 6th International Conference on machine Learning, Optimization & Data science, which will be held at the Certosa di Pontignano (Siena) Tuscany, Italy from July 19 to July 22, 2020, here: https://lod2020.icas.xyz

#digitalgipfel19: Programm veröffentlicht

https://www.de.digital/DIGITAL/Navigation/DE/Service/Digital-Gipfel/Digital-Gipfel.html

Der Digital-Gipfel (vormals Nationaler IT-Gipfel) und sein unterjähriger Prozess sind die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. In diesem Jahr stehen digitale Plattformen im Mittelpunkt. Die Bartz & Bartz GmbH wird am Digitalgipfel, der am 28. und 29. Oktober 2019 in Dortmund stattfindet, teilnehmen.

Das detaillierte Programm zum Digitalgipfel 2019 finden Sie hier (PDF, 378 KB).

Digitale Chancen von KI – Anwendungen mitgestalten

Am Freitag, dem 23.08.2019 waren wir auf der Veranstaltung „Digitale Chancen von KI – Anwendungen mitgestalten“ der Landesregierung NRW zur Digitalstrategie NRW.

Die Kurzvorträge waren sehr interessant und haben die KI aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Die anschießenden Dialogstationen haben durchaus auch kontroverse Diskussionen zugelassen.

Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte ist unter dem Link:
https://digitalstrategie.nrw/digitalnrw/de/home/beteiligen
dazu eingeladen.
Wir hoffen, dass möglichst viele Interessierte mitmachen.

T-Systems Whitepaper: Traps That Derail Digital Business Transformation

Der in dem Whitepaper beschriebene Gartner-Bericht betrachtet die folgenden Punkte:

  • Identifiziert die fünf häufigsten Fallen, welche die digitale Transformation behindern
  • Untersucht den Bedarf an Fachwissen bei der Umsetzung von Digitalisierungsstrategien
  • Bietet Lösungen, um hierarchische Barrieren zu beseitigen, durch die greifbare Ergebnisse der digitalen Transformation verlangsamt oder verhindert werden
  • Zeigt die Notwendigkeit auf, Digitalisierungsstrategien in getrennte Phasen zu unterteilen, um die Implementierung und den Erfolg zu verbessern

Das Whitepaper kann hier herunter geladen werden.

Mittelstand.innovativ!

Screenshot des PtJ Webauftritts (https://www.ptj.de/innovationsgutschein-digitalisierung). Die Förderrichtlinien sind zum 3. Juli 2019 verändert worden.

Die Fördergeber haben die Abgrenzung zwischen dem Innovationsgutschein und dem Digitalisierungsgutschein konkretisiert.
Außerdem wurde die Förderhöhe für Kleinst- und kleine Unternehmen auf 70% gesenkt und für mittlere Unternehmen auf 40%. Dennoch sind die Programme nach wie vor interessant.

Zum Weiterlesen empfehlen wir:
https://www.ptj.de/innovationsgutschein-digitalisierung

Wettlauf der USA und China um die #KI Vorherrschaft: Die daraus erwachsenen Herausforderungen für Deutschland und die EU

Wie die zunehmende Verbindung von Technologie und Geopolitik Deutschland und Europa herausfordert, beschreibt Kaan Sahin in einem lesenswerten Beitrag unter dem Titel „Tech-Geopolitik auf dem Vormarsch“. Der als „DGAP-Standpunkt“ veröffentliche Beitrag beschreibt diese in vielen Diskussionen über KI vernachlässigten Zusammenhänge und die daraus folgenden Aufgaben für die Bundesregierung. Mehr:
https://dgap.org/de/think-tank/publikationen/dgapstandpunkt/tech-geopolitik-auf-dem-vormarsch

Whitepaper: Maßnahmen für erfolgreiche #KI made in Germany

Whitepaper, verfasst von Kristian Kersting Volker Tresp (AG Technologische Wegbereiter und Data Science)

Auf der Jahreskonferenz der „Plattform Lernende Systeme“ wurde ein Whitepaper vorgestellt, das erforderliche Kompetenzen und strukturelle Maßnahmen für erfolgreiche „KI made in Germany“ aufzählt.
„Ohne Tiefes Lernen wären die heute viel diskutierten Durchbrüche in der Künstlichen Intelligenz nicht denkbar. Wir müssen hier die Expertise in Deutschland in allen Kernthemen des tiefen Lernens stärken, aber auch Synergien explorieren, beispielsweise zu Wissensgrafen und der Kognitionsforschung “, so Prof. Dr. Volker Tresp (LMU München und Distinguished Research Scientist bei der Siemens AG).
Das Paper kann von der folgenden Seite heruntergeladen werden: https://www.plattform-lernende-systeme.de/files/Downloads/Publikationen/AG1_Whitepaper_280619.pdf